Home » Allgemein

Der Traum vom Bier brauen

7 Dezember 2009 One Comment

Am Arbeitsplatz Alkohol trinken – was für die Meisten ein Traum bleibt, kann in den Städten  Berlin und Weihenstephan wahr werden. Denn dort werden die Studiengänge für den Fachbereich Brauwesen angeboten.

Bier brauen

Gemütlich ist das Studium trotzdem nicht. Fundierte Kenntnisse in Mathematik, Physik, Chemie und Biologie muss man als angehender Bierbrauer erwerben. Ein Diplom-Ingenieur im Brauwesen verbringt vor allem in Großkonzernen die meiste Zeit vor dem Computer und im Labor. Da ist nicht mehr viel von der Romantik zwischen kupfernen Braukesseln zu spüren.

Auf der anderen Seite ist dieser Studiengang auch in Krisenzeiten vielversprechend und abwechslungsreich. Denn es werden sowohl Mitarbeiter für die Produktionsleitung gebraucht, als auch angehende Forscher und Entwickler. Absolventen der deutschen Universitäten sind ebenfalls im Ausland sehr gefragt.

Bisher gibt es auf diese Studiengänge keinen Numerus clausus, lediglich ein 6-wöchiges Praktikum reicht für den Studienanfang. Auf die Studienabgänger der Berliner und Weihenstephaner Hochschulen warten dann gute Chancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt.

(Quelle: www.karriere.de)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

One Comment »

  • Alexander said:

    Da ist wohl die Romantik des Bierbrauens komplett auf der Strecke geblieben bei den heutigen Großbrauern. Wie gut das es noch das belgisches Bier gibt welche teilweise noch in kleinen Klosterbrauerein gebraut wird.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.