Mosaikkarrieren

0

Hat die Karriereleiter ausgedient?

Die Arbeitswelt verändert sich stetig. Arbeitnehmer wie auch Unternehmen finden sich jedes Jahr wieder von neuen Herausforderungen und wandelnden Werten und Anforderungen umgeben. Flexibilität und der Zwang zur Innovation beschleunigen diesen Prozess noch. Kaum jemand erklimmt noch auf traditionelle Weise die Karriereleiter und auch die Unternehmen suchen nicht mehr nur nach Kandidaten, die einen geradlinigen Lebenslauf vorlegen können. Das Stichwort Mosaik-Karriere wird in Zukunft mehr Bedeutung erhalten und das Verständnis von Karriere wird sich weiter wandeln.

Geschftsmann muss sich bei einer Weg-Gabelung entscheiden

Was bedeutet eigentlich Mosaik-Karriere?

Der Begriff Mosaik-Karriere ist dadurch entstanden, dass heutzutage mancher Lebenslauf eines sehr erfolgreichen Managers wie ein Mosaik aus den unterschiedlichsten Stellenbeschreibungen, Projekteinsätzen und befristeten Jobs. In der Mosaik-Karriere gibt es einen bunten Mix aus Projekten, Quereinstieg, Wiedereinstieg, Sabbatjahr, Jobsuche, Jobwechseln und Karriere-Knicks. Während es früher oft noch als negativ angesehen wurde, wenn jemand alle paar Monate oder Jahre eine neue Stelle antritt, kann dies heute in manchen Branchen sogar als Vorteil gelten. Flexibilität heißt das Zauberwort, welches von Fachkräften und vor allem Führungskräften verlangt wird. Die Mosaik-Karriere hat sich als eine Art Leitbild herausgestellt, das für bestimmte Jobs als ideal gilt. Psychologen behaupten, dass genau diese Art von Karriere der menschlichen Natur mit ihren vielen verschiedenen Talenten und den einzelnen Lebensphasen sogar entgegen kommt. Der Wandel gehört für viele Menschen zum Leben dazu und die meisten sehnen sich nach einer gewissen Zeit nach einer neuen Herausforderung. Das Prinzip der Mosaik-Karriere erfordert ein Umdenken in der Gesellschaft und vor allem der Wirtschaft. Alte Strukturen werden in Frage gestellt, aber es gibt in vielen Bereichen Manager, die umdenken und bewusst neue Wege mit neuen, flexiblen und kreativen Mitarbeitern gehen wollen.

Vom Statusdenken zur modernen Karriere

Wenn man das Gros der Wirtschaft betrachtet, dann sind wirkliche Mosaik-Karrieren noch immer etwas Besonderes, das aus der Masse heraus sticht. Oft verhindert das traditionelle Statusdenken, dass sich Menschen dem stetigen Wandel hingeben. Auch das Denken, dass man einen Job, den man einmal „ergattert“ hat, lieber behält, weil man eben in dieser Position eine gewisse Sicherheit hat, spielt eine wichtige Rolle hierbei. Viele Arbeitnehmer konzentrieren sich lieber auf ihre aktuelle Arbeit und die Aufstiegschancen, die in der Firma eventuell eines Tages bestehen, statt anderweitig nach einer neuen Herausforderung zu suchen. Das ist verständlich, nicht zuletzt auch, weil dieses Denken in den Köpfen seit Generationen verankert ist. Das althergebrachte Festhalten an der traditionellen Karriereleiter duldet keine Risse oder Sprünge im Lebenslauf. In letzter Zeit kommt es aber immer wieder vor, dass vor allem Menschen, die schon dem Ende ihrer Karriere entgegen sehen, eine neue Herausforderung bewusst suchen und annehmen. Sie müssen niemandem mehr etwas beweisen und haben keine Angst mehr zu scheitern, können also den Sprung ins Ungewisse und in eine neue und interessante Karriere wagen.

Viele kleine Bausteine

Die Karriere als ein Mosaik zu betrachten ist zunächst eine Denkübung. Man muss sich verabschieden von der Idee, dass jeder neue Job immer auf dem vorhergehenden aufbauen muss. Wer es schafft, von dieser Idee der Karriereleiter, die natürlich wie eine richtige Leiter nur in eine Richtung führt, zu verabschieden, für den kann das Zeitalter der Mosaik-Karriere beginnen. Ein Arbeitnehmer, der von einer Branche in die nächste wechselt, darf dabei nicht das Gefühl haben, nun wieder ganz von vorne anzufangen, sondern die neue Stelle als einen weiteren kleinen Baustein zu einem großen Ganzen zu betrachten. Nach einer Weile, nach vielen verschiedenen Jobs und dem ein oder anderen Fehler, durch den man etwas gelernt hat, setzt sich der Lebenslauf zu einem Mosaik zusammen, das dann, obwohl es so bunt und vielfältig ist, zu einem Ensemble wird. Talente und Erfahrungen, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, fügen sich zu einem komplexen und ganz besonderen Portfolio, das an sich schon eine Kompetenz ist. Die Mosaik-Karriere zeigt: Ich bin flexibel und kann mit quasi allen Herausforderungen fertig werden.

 

 

Mosaikkarrieren
5 (100%) 1 vote

Bildquellen

  • Geschftsmann muss sich bei einer Weg-Gabelung entscheiden: © fotogestoeber / fotolia
Share.

Schreib einen Kommentar