Im Studium und plötzlich Zweifel, ob es das richtige Studium ist? (sponsored post)

0

Wir leben in einer Zeit, wo Veränderungen an der Tagesordnung stehen. Entscheidungen müssen schnell und richtig getroffen werden. In diesem Sinne werden heute schon unsere Kinder erzogen. Insbesondere unsere Berufswahl lässt sich auf diese kleine Klausel herunterkürzen. Mit dem Beginn der Schulzeit werden die Schüler heute schon erzogen, die Wahl für den späteren Beruf zu treffen. Schulen organisieren Workshops und Exkursionen zu Unternehmen, um den Kindern einen Einblick in die spätere Berufswelt zu ermöglichen. Dadurch soll den Kindern bereits der Blick auf das spätere berufliche Leben gelenkt werden. Die Berufe ändern sich teilweise schneller als die Lehrpläne.

Sehr gut kann dies wohl am besten anhand jüngerer Trends erklären. Ein gutes Beispiel dafür ist im Bereich der technologischen Weiterentwicklung möglich. Anhand der Entwicklungen zur „Blockchain“ sieht man sehr schön, dass sich Entwicklungen sehr rasch ergeben können. Während vor wenigen Jahren noch von einem „Hype“ oder einer „Blase“ die Rede war, so ist das Thema bereits in den Tech-Abteilungen vieler moderner Unternehmen präsent. Allerdings hat die Politik auf dieses brisante Thema noch sehr schwerlich reagiert. Lediglich einige Institute an führenden Universitäten haben Lehrstühle zu dieser Thematik eingeführt.

Dennoch wird von Experten heute die unbestreitbare Dominanz der „Blockchain“ in verschiedenen Bereichen unserer modernen Industrie nicht mehr verleugnet. Sie ist zur Realität geworden, wobei aber noch nicht einmal entsprechende Ausbildungsplätze dafür vorhanden sind. Selbst wenn man sich für diesen Bereich interessieren würde, so könnte man heute nur eine artverwandte Ausbildung absolvieren. Es besteht aber die Hoffnung, dass sich diese Hoffnungen dennoch materialisieren. Natürlich gibt es zeitgleich keine Garantien, dass dieses Projekt dennoch insgesamt scheitern könnte. Die Ausbildung könnte ebenso völlig nutzlos sein und der Arbeitsbereich zur Gänze wegfallen. Eine ähnliche Entwicklung konnte man im Banksektor mitverfolgen.

Auch hier sind viele Bereiche heute überflüssig geworden und Bankexperten müssen reihenweise umlernen. Es ist also nicht immer den Studierenden vorzuwerfen, dass sie sich für die falsche Ausbildung entschieden haben. Lassen Sie sich von Experten helfen: queraufstieg-berlin.de Externe Faktoren, die vom Einzelnen nicht zu beeinflussen sind, können ebenso einen entscheidenden Einfluss auf die berechtigen Zweifel bei der Berufswahl haben. Wichtig wird in Zukunft vor allem sein, ein Studium zügig durchzuziehen. Solange es ein verwandter Bereich ist, kann man später immer noch eine Zusatzausbildung absolvieren. Sollte man sich tatsächlich für einen völlig falschen Berufswunsch entschieden haben, dann wäre es sinnvoll, sehr schnell in die richtige Sparte zu wechseln. Solange man jung ist, lässt sich eine geeignete Ausbildung auch noch locker beginnen. Wer sich auf dem richtigen Pfad befindet, wird auch später im Beruf erfolgreich sein.

Im Studium und plötzlich Zweifel, ob es das richtige Studium ist? (sponsored post)
Bewerte diesen Beitrag
Share.

Schreib einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.